· 

3. Spiel, 3. Sieg

Eine Woche nach dem emotionalen Derbysieg gegen Breitenbach folgte bereits der nächste Hochkaräter. Das zweitplatzierte Dornach war zu Gast bei uns im Nau. Dank dem Last-Minute 2:1 Sieg festigen wir weiterhin unsere Position als Tabellenführer und grüssen mit 9 Punkten von der Spitze. Neben dem Platz sorgte heute unsere wunderbare Speakeranlage für einen unnötigen Nebenschauplatz…

 

Dornach war wie erwartet ein starker Gegner. Trotz mehr Ballbesitz fanden wir in der 1. Halbzeit zu wenig Lösungen im Strafraum. Wir monopolisierten den Ball im Mittelfeld und probierten die gegnerische Abwehrreihe mit langen Bällen zu überspielen. Wirklich gefährlich wurde es dabei selten, und auch unsere Distanzschüsse waren zu unpräzis. Der SC Dornach beschränkte sich aufs Kontern, und insbesondere die Nummer 17 war dabei durch seine Pace ein gefährlicher Brandherd auf dem Flügel.

 

Unsere Verteidigung stand aber meist stabil. In der 30. Minute fehlte dann aber kurz die Abstimmung, wodurch der gegnerische Stürmer allein auf Torhüter Maurice Humair zulaufen konnte und den Ball in die flache linke Ecke legte. 0:1 für den SC Dornach. Trotz Höherstehen und Pressing reichte es nicht mehr für ein Anschlusstor bis zum Pausenpfiff. Im Gegenteil, dank Maurice, der einen gut geschossenen Penalty sensationell hielt, gingen wir zum Glück nicht mit zwei Gegentoren zum Pausentee.

 

In der zweiten Halbzeit folgten gleich zu Beginn einige taktische Wechsel, und auch das Spielsystem wurde vom Trainer Guy Colin von 4:4:2 auf 4:3:3 umgestellt. Das Spiel blieb ausgeglichen, wobei es auf beiden Seiten Chancen für einen weiteren Treffer gab.

 

Der Knoten löste dabei, wieder einmal, Mischa Jeger mit einem wunderbaren Solo. Mit Eleganz umkurvte er den gegnerischen Goalie und egalisierte ohne Probleme den Ausgleich, der uns nun in der 80. Minute moralischen Aufschwung gab.

 

Als das Spiel dem Ende entgegenkam, und sich beide Mannschaften auf ein faires Unentschieden einstellten, folgte ein letzter Angriff unserer Mannschaft. Über links zog Marc Maienhofer in den Strafraum und probierte es einfach – zu unserem grossen Glück traf er den Ball genau richtig und spendierte ihn in den Lattenwinkel. Der frenetische Torjubel in einem grossen Mannschaftshaufen ist aufgrund der Corona-Zeit nur vom «Hören-Sagen» bekannt. Danach zitterten wir noch zwei Minuten, insbesondere unser leider verletzter Stammgoalie Alex Vosseler hatte damit seine liebe Mühe («Ich kann mit diesen Nerven kein einziges Spiel mehr schauen»). Nun gut Alex, zu deinem Glück passierte bis zum Schlusspfiff nichts mehr und wir behalten die 3 Punkte im Nau.

 

Unerfreulich war ein Anwohner, der sich scheinbar vom Lärm unserer tollen Speakeranlage gestört fühlte und deshalb die Polizei androhte. Leider kamen die Polizisten schlussendlich nicht, was schade ist, denn sie haben einen wirklich guten Match verpasst.

 

Erfreulich war dafür, dass wir unser weisses Heimtrikot endlich unseren rund 100 Zuschauern präsentieren konnten. Auch unser Hauptsponsor Hassan vom EatPoint war heute mit von der Partie und erfreute sich über seine Werbung auf der Matchhose und natürlich über das Endesultat.

 

Das nächste Spiel findet nächsten Samstag, den 12. September um 17:00 auf dem Fussballplatz Fraumatten in Biel-Benken statt. Wir würden uns wiederum sehr über einige Fans freuen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Spannende Interviews und Hintergrundgeschichten.

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Lerne unsere Spieler und Trainer kennen. Bist du bald auch Teil der Mannschaft?



Kontakt

Spieler

sportchef.gilgenbergunited@gmail.com

076 280 05 97

 

Sponsoring

vizepraesident.gilgenbergunited@gmail.com

077 485 12 74

 

Andere Anliegen

praesident.gilgenbergunited@gmail.com

078 616 16 73

Aktuelle Trainingszeiten

DI, 19:30 - 21:00 Uhr

DO, 19:30 - 21:00 Uhr

 

Treffpunkt: 19:15 beim Sportplatz Gymnasium Laufen

Ort: Gymnasium Laufen (Garderobe und Duschen beim Sportplatz Nau)



Unsere Hauptsponsoren