· 

Es ist fix: Gilgenberg United für die Aufstiegsrunde qualifiziert!

Endlich ist es fix: Gilgenberg United qualifiziert sich mit einem klaren 5:1 Heimsieg gegen den FC Riederwald für die Aufstiegsrunde im Frühling! Das Team rehabilitiert sich damit vom misslungenen Auftritt von letzter Woche und ist nun dank 5 Punkten Vorsprung auf den fünftplatzierten SC Dornach vor dem letzten Spiel nicht mehr aus den Top 4 zu verdrängen. Damit ist klar, dass wir im Frühling um den Aufstieg in die 4. Liga spielen dürfen!

 

Bereits am Samstag blickte man gespannt nach Hofstetten. Denn unser Gegner von letzter Woche spielte gegen unseren letzten Verfolger um die Plätze für die Aufstiegsrunde den SC Dornach. Da Soleita Hofstetten das Spiel gewann und Dornach damit punktelos blieb, bot sich uns also am Sonntag erneut die Gelegenheit alles klar zu machen und sich bei einem Sieg für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren.

 

Trotz der Qualifikation vor Augen kam Gilgenberg dieses Mal nicht wie gewohnt gut aus der Kabine. Das fast schon gewohnte Startfeuerwerk blieb dieses Mal aus. Ein Grund dafür war sicherlich auch, dass viele Stammkräfte entweder verletzt oder gesperrt ausfielen und sich die Mannschaft zuerst finden musste. Der FC Riederwald machte es uns in den Startminuten aber auch nicht einfach. Die Gäste griffen früh an, standen kompakt und liessen uns im Zentrum kaum Raum. Auf der anderen Seite stimmte bei uns die Abstimmung noch nicht ganz in der Abwehr, sodass Riederwald nach 10 Minuten doch ein wenig überraschend nach einem Eckball in Führung ging. Die Reaktion liess aber nicht lange auf sich warten. Nur wenige Minuten später erzielte unser Aushilfsstürmer Justin Thierwächter den Ausgleich. Dies löste aber den Knopf immer noch nicht. In der Folge war unser Spiel geprägt von Fehlpässen und unnötigen Ballverlusten. Es wurde aber mit der Zeit immer besser und Luca Centamore konnte sogar noch vor der Pause den Führungstreffer erzielen.

 

Den Schwung konnte man dann nach der Pause gleich wieder mitnehmen. Das Zusammenspiel funktionierte in der zweiten Halbzeit auch einiges besser und es konnten mehr gefährliche Angriffe gefahren werden. In der 59. Minute konnte Mischa Jeger sich im Sprint durchsetzen und erhöhte auf 3:1. Zehn Minuten später sorgte Jean Pascal Rudin für das 4:1 und damit für die vorzeitige Entscheidung. Denn von den Gästen kam in der Folge nicht mehr viel Widerstand. Bei einer grösseren Chancenauswertung hätte man sicher auch noch ein paar Treffer mehr erzielen können. Zu einer kuriosen Szene kam es dann noch ganz zum Schluss des Spiels: Nach einem Gilgenberger Eckball konnte Riederwald zunächst klären, doch ihr Stürmer schoss den Ball sogleich aufs eigene Tor zurück. Der Torhüter konnte den Ball zwar parieren, doch mit dem gefühlt dritten Nachschuss konnte Qasem Moradi den Ball doch noch über die Linie drücken und sorgte für das 5:1 Schlussresultat.

 

Nächsten Samstag findet in Röschenz nochmals ein spannendes Derby zum Abschluss der Vorrunde statt. Wer also vor der Winterpause noch einmal guten Fussball geniessen möchte, sollte sich diesen Termin im Kalender dick anstreichen!

 

Zum Telegramm

 

Die Bilder:

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Spannende Interviews und Hintergrundgeschichten.

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Lerne unsere Spieler und Trainer kennen. Bist du bald auch Teil der Mannschaft?



Kontakt

Spieler

sportchef.gilgenbergunited@gmail.com

076 280 05 97

 

Sponsoring

vizepraesident.gilgenbergunited@gmail.com

077 485 12 74

 

Andere Anliegen

praesident.gilgenbergunited@gmail.com

078 616 16 73

Aktuelle Trainingszeiten

DI, 19:30 - 21:00 Uhr

DO, 19:30 - 21:00 Uhr

 

Treffpunkt: 19:15 beim Sportplatz Gymnasium Laufen

Ort: Gymnasium Laufen (Garderobe und Duschen beim Sportplatz Nau)



Unsere Hauptsponsoren