· 

Torloses Remis gegen den FC Kleinlützel

«Vortrinken». Dies war die klare Message am Vorabend im Teamchat. Dass der Präsident mit dieser Nachricht isotonische Getränke und Wasser gemeint hat, dürfte dem ein oder anderen Spieler wohl nicht ganz bewusst gewesen sein… Darauf schliessen zumindest WhatsApp-Bilder von Spielern, die sie genüsslich beim Konsum von nicht-ionisierten Getränkten zeigten.

 

Ob auch Edoardo und Lionel etwas zu tief ins Glas geblickt haben, darf stark bezweifelt werden. Fakt ist aber, dass die beiden notorischen Zu-Spät-Kommer vor Matchbeginn das taten, was sie nebst Fussball am besten können: Zu spät kommen.

 

Als kleine Belohnung dafür winkte den beiden darum zuerst ein Plätzchen auf der schattigen Ersatzbank. In der Tat war es heute eine unglaublich hitzige Partie. Dies hängt weniger mit dem Gezeigten auf dem Feld, sondern vielmehr mit den sehr heissen Temperaturen im Nau zusammen.

 

Dank bewässertem Rasen rollte der Ball aber gleich ordentlich. Gilgenberg United dominierte das Spiel in der 1. Halbzeit. Wir hatten gegen das oberklassige Kleinlützel mehr Ballbesitz, wurden aber in der vorderen Zone zu selten zwingend. Gefährliche Torchancen waren allgemein auf beiden Seiten Mangelware.

 

Ein Highlight der 1. Halbzeit war ein perfekter Kopfball von Mischa Jeger (auf Flanke Kai Studer), der vom gegnerischen Goalie sensationell aus dem Winkel gefischt wurde.

 

Da es sich um ein Testspiel handelte (und sehr heiss war), wechselte Trainer Sandro Meo vor und nach der Halbzeit mehrmals auf verschiedenen Positionen durch. Dies störte den Spielfluss etwas, und das Endesultat ist ein gutes Spiegelbild der Erlebnisse auf dem Platz.

 

In der 2. Halbzeit war das Highlight eine Parade von Goalie Alex Vosseler, der einen gegnerischen Kopfball aus kürzester Distanz über die Latte brachte. Insgesamt war die 2. Halbzeit ausgeglichener, und insbesondere gegen Ende der Partie war Kleinlützel sogar leicht dominant und öfters im Strafraum anzutreffen als uns lieb war.

Fazit: Bei sonnigen 24 Grad zeigten wir heute trotz Chancenplus sicher keine grossartige, aber eine genügende Leistung. Aufgrund der Abwesenheit einiger Schlüsselspieler und der Wechselorgie ist das allerdings okay. Am Ende des Tages ist das wichtigste, dass sich, beim äusserst fairen Freundschaftsspiel, auf beiden Seiten keine Spieler für die weiteren Meisterschaftsspiele verletzt haben.

 

Weiter geht’s nächsten Samstag auswärts auf dem Löhrenacker gegen den FC Aesch, 15:00 Uhr Spielbeginn. Mit eurer Unterstützung sind wir überzeugt, diesen wichtigen Meisterschaftsmatch zu gewinnen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Spannende Interviews und Hintergrundgeschichten.

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Lerne unsere Spieler und Trainer kennen. Bist du bald auch Teil der Mannschaft?



Kontakt

Spieler

E-Mail: sportchef.gilgenbergunited@gmail.com

WhatsApp: 076 280 05 97

 

Sponsoring

E-Mail: vizepraesident.gilgenbergunited@gmail.com

WhatsApp: 077 485 12 74

 

Andere Anliegen

E-Mail: praesident.gilgenbergunited@gmail.com

WhatsApp: 078 616 16 73

Aktuelle Trainingszeiten

Montag, 19:30 - 21:00 Uhr

Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr

 

Treffpunkt: 19:15 beim Sportplatz Gymnasium Laufen

Ort: Gymnasium Laufen (Garderobe und Duschen beim Sportplatz Nau)



Unsere Hauptsponsoren