· 

Erste Niederlage seit zehn Monaten - auch Gewinner verlieren mal

In der 15. Minute scheiterte Neuzugang Alessio Zambito mit einer Doppelchance. Beide mal wurde sein Schuss von einem Gegner entscheidend abgeblockt. Nur 3 Minuten später fischte Torwart Alex Vosseler einen aus 5-Meter Raum scharf geschossenen Schuss der Arlesheimer sensationell über die Torüberrandung.

 

Kurz darauf verletzte sich Linksaussen Elia Hofer an den Bändern, und ein weiterer Testspieler (Samuel Nordquist) feierte unerwartet sein Debüt für Schwarz-Weiss-Gold.

 

In der 34. Minute schoss Arlesheim einen Freistoss knapp neben Mauer und Tor vorbei. Kurz darauf stand Innenverteidiger Sandro Maceiras nach einem Konter an vorderster Front – und spitzelte den Ball mittels High-Kick nur knapp über die Latte.

 

Vielleicht war dieser Rush ein Grund dafür, dass eine Minute später zum ersten Mal die Kasse klingelte. Arlesheim’s Gianni Saracista schoss das 0:1.

 

In der 41. Minute verhinderte Torhüter Alex Vosseler das 0:2. Er antizipierte gut und rannte heraus - und war dank Reingrätschen ganz knapp vor dem Arlesheimer Stürmer am Ball.

 

Arlesheim drückte aufs Tempo, und hatte in der 44. und 45. Minute noch zwei Weitschüsse, die etwas unpräzis mittig über die Latte flogen.

 

 

Nach der Pause hatte der neu eingewechselte Qasem Moradi auf der anderen Seite in der 65. Minute eine schöne Kopfballchance.  Gianni Saracista setzte sich im Strafraum mittels feinen Dribblings gegen mehrere Gilgenberger durch, und netzte unhaltbar flach in die linke Ecke ein.

 

In der 70. Minute probierte es Edoardo Currenti mit einem Weitschuss, der ebenso weit über das Tor ging.  In der 72. Minute hatte Alessio Zambito einen guten Schuss, der aber knapp am Tor vorbei ging.

 

In der 80. Minute netzte Marco Antonio Marroquin Perez nach einem kurzen Pass in den Strafraum aus 5-Metern zum 0:3 Schlussstand ein. In der 86. und 89. Minute hatte der Gegner nochmals zwei Chancen, doch die Abschlusskonzentration nahm beim FC Arlesheim - der wohlbemerkt mit 0 Auswechselspielern ins Nau kam (!) - doch etwas ab.

 

 

Ein Highlight folgte in der 90. Minute. Nach einem sauberen, fairen Tackling von Aussenverteidiger Lionel Colin pfiff der Schiedsrichter unglücklich zum Strafstoss. Torwart Alex Vosseler bewahrte uns jedoch mit einer tollen Parade vor dem 0:4.

 

 

Fazit: Die 4. Liga ist wie erwartetet ein anders Kaliber als die 5. Liga. Trotz viel Einsatz und Wille beobachtete man einige konditionelle Mängel beim Heimteam, die es nun in den noch zwei Wochen Vorbereitung noch auszumerzen gilt. Der 3. Liga Absteiger FC Arlesheim war heute aber einfach auch eine Nummer zu gross und abgezockt. Dass man dennoch nicht chancenlos war, schöpft Mut für die anstehende Meisterschaft.

Wir bereiten uns nun im Training seriös auf zwei weitere Testspiele nächsten Freitag (Röschenz A-Junioren) und Sonntag (FC Breitenbach 5. Liga) vor. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Spannende Interviews und Hintergrundgeschichten.

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Lerne unsere Spieler und Trainer kennen. Bist du bald auch Teil der Mannschaft?



Kontakt

Spieler

sportchef.gilgenbergunited@gmail.com

076 280 05 97

 

Sponsoring

vizepraesident.gilgenbergunited@gmail.com

077 485 12 74

 

Andere Anliegen

praesident.gilgenbergunited@gmail.com

078 616 16 73

Aktuelle Trainingszeiten

DI, 19:30 - 21:00 Uhr

DO, 19:30 - 21:00 Uhr

 

Treffpunkt: 19:15 beim Sportplatz Gymnasium Laufen

Ort: Gymnasium Laufen (Garderobe und Duschen beim Sportplatz Nau)



Unsere Hauptsponsoren