· 

Erfolgreicher Start in der 4.-Liga

Sonntagmorgens geht es dir wahrscheinlich gleich wie den meisten von uns. Wie toll wenn man sich in Ruhe nochmals eine Stunde länger im Bett wälzen kann. Wenn der sonst so nervtötende Wecker für einmal genüsslich ignoriert werden kann. Ein fantastisches Gefühl - Zumindest bis zu jenem erschreckenden Moment, wo man aufwacht und merkt, dass ja um 11:00 Uhr eigentlich noch ein Fussballspiel in Basel angesetzt ist … Dank dieser schläfrigen Disziplinlosigkeit dreier Spieler wird die Mannschaftskasse zwar sehr prall aufgefüllt werden, allerdings leidet so natürlich eine optimale Vorbereitung auf den Match.

 

Nichtsdestotrotz liessen sich die anwesenden Spieler dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Vielleicht half diesbezüglich auch die Kabinenansprache von Cheftrainer Sandro Meo. Wir starteten druckvoll, und kamen in der Anfangsphase immer wieder mit schnellen Gegenstössen vor das Ferader Tor.

Trotzdem gelang dem FC Ferad in der 4. Minute das frühe 1:0. Nach einem Freistoss stimmte unsere Zuteilung im Strafraum nicht, und Umut Ericek brachte die kurdische Mannschaft mühelos in Führung. 

 

Leider musste dann auch noch der schnelle Flügelspieler Steven Santheyapillai, der uns heute als Spieler des FC Laufen unterstützte, nach knapp 5 Minuten wegen einer Muskelverletzung ab dem Feld (und in den Notfall – Der Notarzt meint es handelt sich zum Glück bloss um eine Zerrung).

 

Sein Ersatzmann Gezim Misini fand aber dafür sogleich ins Spiel. In der 8. Minute passte er von rechts aussen flach in die Mitte, wo Edoardo Currenti goldrichtig zum 1:1 abstaubte.

 

In der Folge war es in der 1. Halbzeit ein offenes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten.

In der 35. Minute brachte Mischa Jeger, der heute wiedermal in seiner Lieblingsposition im Sturm Auslauf erhielt, Schwarz-Weiss-Gold in Front. Mit einem Temporush entsprang er der Verteidigung und setzte sich im 1 vs. 1 gegen den Torhüter eiskalt durch. 1:2.

 

Nach der Pause wurde das Spiel hitziger. Beide Mannschaften verhielten sich sehr fair in punkto Einsatz, aber immer wieder reklamierten die FC Ferad Spieler lautstark gegen Entscheidungen des Schiedsrichters. Unserer Meinung nach pfiff der Schiedsrichter aber eine sehr gute Partie, und war angesichts der zwei Elfmeter, die Ferad erhielt, auch ganz sicher nicht parteiisch unterwegs.

 

In der 52. Minute gab es dann wieder einmal einen gefährlichen Standard. Unsere Offside-Falle griff nicht, und Ali Elmali nickte per Kopf mühelos zum 2:2 Ausgleich ein.

 

Je länger das Spiel fortdauerte, desto müder wurden die Ferader. Hatten sie Vorteile in der Robustheit und Grösse, und waren insbesondere im Kopfballspiel bei Standards sehr gefährlich, so hatten wir mehr Ausdauer und Schnelligkeit im Mittelfeld und Sturm.

 

Das 2:3 schoss aber kein Stürmer, sondern Rechtsaussen Gezim Misini. Ob Flanke oder gewollter Schuss, das Ding ging aus über 35 m Distanz über den Torhüter hinweg ins Lattenkreuz. Eine Riesenkiste in der 65. Minute.

 

Trotzdem hielt die Freude nur kurz. 2 Minuten später verwandelte Ali Elmali den zweiten Elfmeter (den 1. präzis geschossenen Elfmeter hielt Torhüter Alex Vosseler souverän) flach in die Mitte zum 3:3.

 

Wiederum war es eine dieser Partien, die auf ein Unentschieden zusteuerte, und wiederum gewannen wir dennoch im Stile des FC Bayern München. Der überragende, spritzige Edoardo Currenti belohnte sich für seinen guten Auftritt mit einem wunderbaren Schuss in die linke obere Ecke, und brachte Gilgenberg United in der 89. Minute auf die Siegesspur.

 

Fazit: Wir holen uns trotz suboptimaler Anreise und Vorbereitung einen wichtigen Sieg in unserem allerersten 4.-Liga Spiel der Vereinsgeschichte.

 

Weiter geht es nächsten Sonntag auswärts gegen den FC Bachletten 2020. Wir freuen uns auf eure Unterstützung vor Ort. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Spannende Interviews und Hintergrundgeschichten.

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Lerne unsere Spieler und Trainer kennen. Bist du bald auch Teil der Mannschaft?



Kontakt

Spieler

sportchef.gilgenbergunited@gmail.com

076 280 05 97

 

Sponsoring

vizepraesident.gilgenbergunited@gmail.com

077 485 12 74

 

Andere Anliegen

praesident.gilgenbergunited@gmail.com

078 616 16 73

Aktuelle Trainingszeiten

DI, 19:30 - 21:00 Uhr

DO, 19:30 - 21:00 Uhr

 

Treffpunkt: 19:15 beim Sportplatz Gymnasium Laufen

Ort: Gymnasium Laufen (Garderobe und Duschen beim Sportplatz Nau)



Unsere Hauptsponsoren