· 

Internationaler Sieg für Gilgenberg United

An diesem eiskalten Samstagabend durfte sich Gilgenberg United das erste Mal gegen einen internationalen Verein messen. Gegner war der US Hésingue aus dem französischen Alsace. Da sich die erste Mannschaft der Elsasser in Isolation befand musste eine Notlösung her. Die Franzosen spielten mehrheitlich mit einem Mix aus zweiter (D4) und dritter Mannschaft (D6), die zweite Mannschaft belegt den 7. Platz in der Gruppe I des District 4 (12. Liga).

 

1. Halbzeit

Das Spiel begann eher ruhig, wobei man nach den ersten 10 Minuten bereits mutmassen konnte wer als Gewinner vom Platz gehen würde. Es läuft die 14. Minute, Kai Studer zieht nach innen, fasst sich ein Herz und sendet das Spielgerät mit einem Feuerwerk ins Kreuz. Es gibt schlimmere Wege, um das Score zu eröffnen. Keine Zeigerumdrehung später konnte Kai Studer nach einem herrlichen Ball bereits das zweite Mal jubeln. Gilgenberg legte nun einen Gang und so stand es nach Toren von Mischa Jeger (22’) und Stefano Fellino (29’) bereits 4-0. Letzterer, übrigens an diesem Abend unser Capitano, konnte fünf Minuten vor der Pause nachdoppeln. Leider musste kurz vor der Pause ein Spieler der Elsasser nach einem unglücklichen Zusammenstoss, mit Verdacht auf Kreuzbandriss vom Platz getragen werden. Bon rétablissement an dieser Stelle!

 

2. Halbzeit

Gilgenberg kam mit einigen Wechseln aus der Kabine. Trotzdem fing man an wo man aufgehört hatte, keine 4 Minuten musste man sich gedulden bis Edoardo Currenti (49’) auf 6-0 erhöhte. Danach folgte eine eher unkonzentrierte Phase, in der man jegliche Effizienz und Achtsamkeit vermissen liess. Das 7-0 durch Mischa Jeger fiel folglich «erst» in der 68. Minute. Die Spieler schalteten nun wieder einen Gang höher. In der 73. Minute haute Edoardo Currenti den Ball (mal wieder) humorlos in den Winkel, 8-0.  Zwei Minuten später wurde Mischa Jeger mit einem langen Ball lanciert, er nahm dankend an, umkurvte den gegnerischen Torhüter und schob den Ball zu seinem persönlichen Hattrick ein. In der 85. Minute tauchte dann Sandro Maceiras allein vor dem Tor auf, uneigennützig schob er den Ball zu Lorenzo Currenti rüber, welcher somit seinen ersten Treffer für Gilgenberg United bejubeln durfte und das «Stängeli» komplett machte. An dieser Stelle muss man jedoch erwähnen, dass durchaus mehr Tore möglich gewesen wären und auch die Franzosen in 2-3 Situationen die Möglichkeit hatten ein Tor zu erzielen.

So blieb es beim 10-0, was gleichbedeutend der höchste Sieg der noch jungen Geschichte von Gilgenberg United ist.

 

 

Die ersten vier Testspiele konnten mit einem Torverhältnis von 27:8 allesamt gewonnen werden. Nächste Woche trifft Gilgenberg United auf den benachbarten FC Breitenbach aus der 3. Liga. Anpfiff ist am Samstag, den 19. Februar um 20:15 Uhr im Nau. Wir erwarten ein tolles Spiel und freuen uns auf zahlreiche Zuschauer! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Spannende Videos und Matchhighlights.

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Lerne unsere Spieler und Trainer kennen. Bist du bald auch Teil der Mannschaft?



Kontakt

Spieler

sportchef.gilgenbergunited@gmail.com

076 280 05 97

 

Sponsoring

vizepraesident.gilgenbergunited@gmail.com

077 485 12 74

 

Andere Anliegen

praesident.gilgenbergunited@gmail.com

078 616 16 73

Aktuelle Trainingszeiten

DI, 19:30 - 21:00 Uhr

DO, 19:30 - 21:00 Uhr

 

Treffpunkt: 19:15 beim Sportplatz Gymnasium Laufen

Ort: Gymnasium Laufen (Garderobe und Duschen beim Sportplatz Nau)



Unsere Hauptsponsoren