· 

Die Rückrunde beginnt mit einem Rückschlag

Beim ersten Spiel der Rückrunde müssen wir uns dem FC Ferad aus Basel geschlagen geben. In einer hochstehenden Partie konnten wir lange Zeit mit der kurdischen Mannschaft mithalten. Zum Schluss führten aber mangelnde Effizienz (2 Pfostenschüsse) und individuelle Fehler in der Abwehr zu einer Niederlage, die man auch hätte vermeiden können.

 

Lange haben wir darauf gewartet und letztes Wochenende ging es dann endlich los mit dem Start in die Meisterschaftsrückrunde. Das erste Spiel durften wir zu Hause bei rekordverdächtigem Zuschaueraufkommen gegen den kurdischen FC Ferad aus Basel bestreiten. Momentan auf dem dritten Platz liegend hofft man dort immer noch auf einen Aufstieg. Doch auch wir möchten weiterhin vorne in der Tabelle mitmischen und nachdem wir bereits auf dem Sofa 2 Punkte gutmachen konnten (Anmerkung: Die Spiele gegen FC Polizei Basel wurden nachträglich aufgrund eines Rückzugs nicht gewertet), haben wir erst recht Blut geleckt.

 

Zu Beginn des Spiels setzte uns jedoch Ferad gleich unter Druck und wir spielten zunächst vor allem in der eigenen Hälfte. Danach konnten wir uns allerdings fangen und das Spiel wurde anschliessend zu einer recht ausgeglichenen Angelegenheit. Erst in der 33. Spielminute wurde Alessio Zambito von Hasan Öztürk steil lanciert und konnte so das Führungstor für Gilgenberg United erzielen. Die Freude dauerte aber nicht lange, denn nur vier Minuten später konnte Ferad nach einem Freistoss den Ausgleich erzielen. Es hätten auch noch mehr Tore fallen können, doch der Pfosten verhinderte in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten jeweils einen weiteren Treffer.

 

Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich weiterhin ausgeglichen und ein weiterer Pfostenschuss verhinderte zunächst, dass wir in Führung gingen. In dieser Phase spielten wir auch hinten sehr kompakt und liessen kaum Chancen zu. Es dauerte bis in die Schlussviertelstunde bis wir schliesslich nach einem Ballverlust im Spielaufbau und trotz Parade von Torwart und Verteidiger mit dem zweiten Nachschuss von Ferad in Rückstand gerieten. Dazu kam wenige Minuten später ein missratener Rückpass, den Ferad viel zu einfach abfangen und im Tor versenken konnte. In den Schlussminuten versuchten wir nochmals alles, um doch noch heranzukommen. Doch Ferad verzögerte mit Wechseln im Minutentakt immer wieder das Spiel, sodass kaum mehr ein richtiger Spielfluss entstehen konnte. Immerhin zeigt dies, dass wir uns trotz 1:3-Niederlage einiges an Respekt verdienen konnten. Es wäre aber sicher auch mehr drin gelegen.

 

Nach dieser ärgerlichen Niederlage möchten wir es nächstes Wochenende natürlich besser machen. Dann steht nämlich das Untersektionsderby gegen den FC Bachletten 2020 an. Natürlich hoffen wir auch, dass wir erneut wieder viele Zuschauer im Nau begrüssen dürfen, die uns zum Sieg tragen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Spannende Videos und Matchhighlights.

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Lerne unsere Spieler und Trainer kennen. Bist du bald auch Teil der Mannschaft?



Kontakt

Spieler

sportchef.gilgenbergunited@gmail.com

076 280 05 97

 

Sponsoring

vizepraesident.gilgenbergunited@gmail.com

077 485 12 74

 

Andere Anliegen

praesident.gilgenbergunited@gmail.com

078 616 16 73

Aktuelle Trainingszeiten

DI, 19:30 - 21:00 Uhr

DO, 19:30 - 21:00 Uhr

 

Treffpunkt: 19:15 beim Sportplatz Gymnasium Laufen

Ort: Gymnasium Laufen (Garderobe und Duschen beim Sportplatz Nau)



Unsere Hauptsponsoren