· 

Auf den Höhenflug folgt die Ernüchterung

Nach dem grandiosen Auftakt mit drei Siegen in Folge folgte nun in Biel-Benken die Ernüchterung. Obwohl das Verdikt vielleicht ein wenig zu klar ausfällt, hatte Biel-Benken über das ganze Spiel gesehen die besseren Chancen und behält die 3 Punkte verdient bei sich. Trotz Verlust der Leaderposition gilt es nun, den Kopf nicht hängen zu lassen und beim Heimspiel am nächsten Sonntag gegen den neuen Leader wieder anzugreifen.

 

Nachdem die ersten drei Spiele der Saison praktisch vor der Haustüre stattfanden, ging es dieses Mal ins verhältnismässig "ferne" Biel-Benken. Deshalb war es umso überraschender, dass trotz der weiten Entfernung unsere Fans in der Mehrheit waren. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle treuen Fans, die uns auch diesmal begleiteten!

 

Und die Zuschauer bekamen auch dieses Mal wieder einiges geboten! Schon nach wenigen Sekunden lag der Ball bereits im Netz. Leider aber auf der falschen Seite. Unsere Abwehr wurde gleich zu Beginn von einem schnellen Angriff von Biel-Benken überrascht und geriet schon früh in einen Rückstand. Doch danach erwachte Gilgenberg United ebenfalls und sorgte zunehmend für mehr Druck auf das Tor von Biel-Benken. Nur wenige Minuten später konnte Mischa Jeger von einer Uneinigkeit in der gegnerischen Abwehr profitieren und den Ausgleich erzielen. Das Spiel gestaltete sich in der Folge ausgeglichen. Wirklich gefährliche Chancen waren aber weiterhin Mangelware. Trotzdem gelang es Biel-Benken nach einer knappen halben Stunde die erneute Führung und damit auch das Pausenresultat zu erzielen.

 

Auch in der zweiten Halbzeit ging das Spiel eher ausgeglichen weiter. Trotzdem hatte Biel-Benken die gefährlicheren Möglichkeiten. Während Biel-Benken immer wieder mit schnellen Angriffen gefährlich auf unser Tor zustürmte, versuchten wir es vermehrt mit Weitschüssen. Diese waren aber trotz grosser Anzahl fast alle harmlos. Einzig Gazmend Ismailji konnte mit einem Lattenschuss für Gefahr sorgen. Es war deshalb auch nicht eine grosse Überraschung, dass wir in der Folge auch noch das 3:1 hinnehmen musste. Trotzdem gaben wir nicht auf und erneut war es Mischa Jeger der den Ball kurios via Goalie ins Tor brachte. Dies setzte nochmal neue Kräfte frei und wir spielten nochmals druckvoll nach vorne. Leider schwächten wir uns in der Folge selber, da Gazmend Ismaili wegen einer Tätlichkeit vom Platz gestellt wurde. Nach diesem Dämpfer war die Luft dann draussen und in der Folge nutzte Biel-Benken die entstandenen Räume in der Abwehr gekonnte aus und erzielte noch zwei weitere Tore zum Schlussstand von 5:2.

 

Durch diese Niederlage müssen wir unsere Leaderposition leider an den FC Ettingen abgeben und liegen neu, wegen den heute gesammelten 11 Strafpunkte, nur noch auf Rang 3. Doch ebendieser neue Leader wird nächste Woche bei uns zu Gast sein und es besteht also durchaus die Chance die Tabellenführung gleich nächste Woche wieder zurückzuerobern, vorausgesetzt Biel-Benken würde in ihren Spiel keine 3 Punkte holen. Deshalb brauchen wir auch nächsten Sonntag wieder volle Fanunterstützung!

 

Telegramm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Spannende Interviews und Hintergrundgeschichten.

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Lerne unsere Spieler und Trainer kennen. Bist du bald auch auch Teil der Mannschaft?



Kontakt

Spieler

E-Mail: sportchef.gilgenbergunited@gmail.com

WhatsApp: 076 280 05 97

 

Sponsoring

E-Mail: vizepraesident.gilgenbergunited@gmail.com

WhatsApp: 077 485 12 74

 

Andere Anliegen

E-Mail: praesident.gilgenbergunited@gmail.com

WhatsApp: 078 616 16 73

Trainingszeiten

Dienstag, 19:30 - 21:00 Uhr

Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr

 

Treffpunkt: 19:15 beim Sportplatz Nau

Ort: Gymnasium Laufen (Garderobe und Duschen beim Sportplatz Nau)



Unsere Hauptsponsoren