· 

Gilgenberg United gewinnt das 2. Untersektionsderby

Diesmal waren alle pünktlich versammelt. So reisten wir in lockerer Stimmung in Fahrgemeinschaften nach Allschwil in den Bachgraben. Diese Konzentration war von A-Z spürbar, vielleicht sogar ein bisschen mehr als sonst.

Die aktuelle Ausgangslage ist auch mit dem letzten Duell nicht zu vergleichen: Waren damals beide Teams zu 99% sicher aufgestiegen, so steht nun ein richtiger Ernstkampf in einer höheren Liga an.

Wir starteten sehr druckvoll und hatten über die gesamte erste Halbzeit einige Grosschancen. Der FC Bachletten 2020 wurde immer sehr früh attackiert und kam so kaum ins Spiel. So hatten wir wider Erwarten auch mehr Ballbesitz und zeigten auch ungewohnt guten Klein-Klein Fussball.

Der Start gelang so nach Mass: Noah Spaar brachte uns in der 3. Minute mit einem Weitschuss-Traumtor in Front, nur 5 Minuten später haute Alessio Zambito den Ball humorlos in der Mitte ins Tor.

Trotz 0:2 Vorsprung powerten wir weiter – Leider waren wir insbesondere bei der Chancenverwertung wieder einmal ineffizient oder warteten zulange mit dem Abschluss.

Der FC Bachletten 2020 war schläfrig, und trotzdem hatten die Städter gegen Ende der 1. Halbzeit nach einem Ballverlust von Kamil Imfeld eine gute Chance zum Ausgleich – die aber zum Glück ungenutzt blieb.

 

Nach der Pause waren wir nicht mehr ganz so dominant, hatten das Spiel jedoch vorerst unter Kontrolle und zogen dank Alessio Zambito, der den Bachletter Goalie umkurvte und ins leere Tor einschob, mit 0:3 davon. Das Spiel war scheinbar entschieden.

Nach einigen Einwechslungen verloren wir aber gegen Ende der 2. Halbzeit immer mehr die Kontrolle, und das angeschlagene und müde Bachlettener Team (die Spieler hatten 120 Minuten Cup vom Freitag in den Beinen) schnappte Hoffnung, als Torwart Alex Vosseler im unglücklichsten Moment ausrutschte und den selbsternannten «Gurken» in der 68. Minute den ersten Treffer schenkte.

Die letzten 20 Minuten agierten wir fahrig, kamen unter Druck, und konnten wenig Offensivakzente setzen. Es blieb aber dennoch beim 1:3 Endresultat. Dies unter anderem eben auch dank Alex Vosseler und der guten Leistung der 4-er Abwehrkette um Innenverteidiger und Captain Sandro Maceiras.

 

 

Weiter geht’s nächsten Samstag um 19:00 Uhr gegen den Tabellenersten SC Binningen. Wir freuen uns euch beim Spitzenkampf zum ersten Heimspiel der Saison im Nau begrüssen zu dürfen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Spannende Interviews und Hintergrundgeschichten.

Coole Bilder und Stories rund um unseren Trainings- und Matchbetrieb.

Lerne unsere Spieler und Trainer kennen. Bist du bald auch Teil der Mannschaft?



Kontakt

Spieler

sportchef.gilgenbergunited@gmail.com

076 280 05 97

 

Sponsoring

vizepraesident.gilgenbergunited@gmail.com

077 485 12 74

 

Andere Anliegen

praesident.gilgenbergunited@gmail.com

078 616 16 73

Aktuelle Trainingszeiten

DI, 19:30 - 21:00 Uhr

DO, 19:30 - 21:00 Uhr

 

Treffpunkt: 19:15 beim Sportplatz Gymnasium Laufen

Ort: Gymnasium Laufen (Garderobe und Duschen beim Sportplatz Nau)



Unsere Hauptsponsoren